Flachmann Gravur Technik

So kommt das Motiv auf Ihren Flachmann

Im Internet lauert es nur so von tollen Angeboten und Schnäppchen. Doch bevor Sie bestellen, sollten Sie wissen welche Unterschiede es gibt, wenn es darum geht, welche Gravuren nun am besten sind. Insgesamt gibt es drei verschiedene Techniken, die Ihr Motiv auf den Flachmann bringen. Zum einen die Handgravur und Lasergravur, außerdem gibt es noch die Diamantgravur.

Diamanten bringe Ihre Gravur auf den Flachmann © rolleyes – photocase.com

Fangen wir an mit der filigranen Handgravur. Mit verschieden großen und geformten Sticheln wird der Trinkspruch oder Ihr Motiv nach Wahl in den Untergrund gespannt. Der Graveur kann hierbei zu den verschiedensten Oberflächen greifen, auf denen es möglich ist zu gravieren. Anschließend kann er die entstandenen Vertiefungen mit Farbpasten füllen, um die Gravur noch besser sichtbar zu machen. Als Untergründe können die verschiedensten Materialien wie Holz, Glas, Stein oder Metalle benutzen. Aufgrund der Einzigartigkeit und Sorgfalt in jedem entstandenen Kunststück, ist diese Gravurtechnik dadurch auch die teuerste.

Flachmann mit Lasergravur

Beispiel einer Lasergravur auf einem Edelstahl Flachmann © flachmann-gravur.de

Als günstigste gilt die Lasergravur. Durch den niedrigen Preis wird sie auch am meisten verwendet. Um ein Motiv auf den Untergrund zu bekommen wird mit einem Laser die Oberfläche weg gebrannt. Dadurch entsteht ein angeschwärztes Motiv, die wir auch Gravur nennen. Durch verschiedene Geschwindigkeiten der Impulse des Lasers können unterschiedliche Farbtöne (Grau, Schwarz) erreicht werden. Nennenswert ist auch, dass der Laser auf den unterschiedlichsten Materialien benutzt werden kann wie Holz, Stoff oder Leder. Der überwiegende Abzug ist aber die geringe Gravurtiefe, weil das Material nur „verbrannt“ wird. Die Konsequenz daraus ist, dass eine Lasergravur einfach nicht so lange haltbar und von Dauer ist.

Damit kommen wir zu unserem Star aller Gravur Techniken. Die Rede ist von der Diamantgravur, bei der mit einer Spitze aus echten, funkelnden Diamanten Ihr Motiv in die Oberfläche geritzt wird. Anders als bei allen anderen Techniken wird also das Material verdichtet und nicht abgespannt bzw. weg gebrannt. Was entsteht ist eine edel glänzende Gravur, die alles andere als geschwärzt ist. Aufgrund der Diamanten ist der Preis natürlich ein wenig höher, doch so ein Flachmann soll doch für die Ewigkeit sein, nicht wahr? Deswegen empfehlen wir Ihnen die am längsten haltbare Diamantgravur.

Hier ein kurzes Produktvideo von diamandi.de zum Thema Flachmann Diamantgravur:

Diamantengravur vergrößert © de.wikipedia.org/wiki/Gravur

Wie Sie sehen gibt es so viele Möglichkeiten Ihren Flachmann zum funkeln zu bringen. Doch wollen wir mal kurz zusammenfassen, was denn nun am besten ist. Unser Gewinner ist die Gravur mit dem funkelndem Topping auf der Spitze. Wir sind begeistert von langer Haltbarkeit und einer Portion Glamour. Die Diamantengravur siegt durch Ihre schönen Ergebnisse und herausragende Qualität. Dicht gefolgt von der Handgravur, die einfach sehr einzigartig ist, denn jede Gravur ist ein Unikat. Doch Abzüge gibt es hier im Preis und auch in Sachen Langlebigkeit, die uns weiter zur Lasergravur bringt. Zu spottbilligen Preisen können wir hier eine Gravur ergattern, doch von einer angeschwärzten Oberfläche und schnellem Abrieb möchten wir lieber abraten. Also unser Tipp für Ihren persönlich gravierten Flachmann: eine Gravur, die durch Diamanten in das Material geprägt wird. Dadurch dass es immer weniger Shops gibt, die diese Technik anbieten, haben wir für Sie eine extra Rubrik in der wir verschiedene Anbieter für gravierte Flachmänner vorstellen.

Flachmann gravieren lassen

Ein schönes Diamanten Gravur Beispiel auf einem Edelstahl Flachmann mit der dazugehörigen Gravur Vorlage © Gravur Shop diamandi.de